Forum Lauf – anders aber schön

Der diesjährige Forumlauf fiehl mit dem Tag, an dem auch der Sommer des Jahres 2016 statt fand, zusammen.
Es war nicht so heiß wie im Vorjahr; im Freien wehte eine leichte Brise und die zu durchlaufenden Gebäude, das Forum Parkhaus und der Shoppingpalast waren angenehm temperiert, also ordentliches Laufwetter und optimale Voraussetzungen für das üppige Rahmenprogramm (Springburg, Kletterparcours des DAV, Kinderschminken) für das das Center Management Sorge getragen hatte und das nicht nur von dem Läufernachwuchs fleißig in Anspruch genommen wurde.
Die Streckenführung des Forumlaufs fällt aus dem Rahmen – es gilt zwei Etagen des Parkhauses mit 10 Hm pro Runde zu durchlaufen, bevor es ins Aussengelände zwischen Forum und Rittalarena mit einem Abstecher in die untere Ladenzeile des Forums geht. Die Runde ist 2,5 km lang und wird beim 5 km Lauf zwei mal, beim 10 km Lauf und der Staffel vier mal durchlaufen. Ein Vorteil der Streckenführung ist, dass die Zuschauer nur wenige Meter zurücklegen müssen, um die Läufer an verschiedenen Orten an zu feuern und dass die Läufer pro Runde zwei mal die fulminante Sambagruppe aus Gießen und Friedberg und jedesmal den professionellen Laufmoderator Alexander Mehl von Radio FFH passieren dürfen. Man fühlt sich ständig beobachtet, der Adrenalinspiegel bleibt hoch, der Schweinehund hat keine Chance und die Zeiten sind entsprechend schnell.
_LDW8523 -
Trotz der Steigungen im Parkhaus und der vielen Kurven, ist auch die Laufstrecke schnell, so schnell, dass viele Teilnehmer persönliche Bestzeiten laufen konnten und nicht wenige den Verdacht äusserten, dass die Runden zu kurz vermessen worden seien. Hierzu sei angemerkt, dass kurz vor dem Start des ersten Laufs, die gut ausgewiesene Strecke nochmals mit dem Messrad nachgemessen worden war. Da in den Gebäuden kein GPS Empfang möglich ist, sind die auf den Laufuhren ausgewiesenen Strecken nicht zuverlässig .
163 Teilnehmer, davon 23 vom Team Naunheim plus 22 Staffeln liefen die 10 km und 77 Läufer (16 Team Naunheim) waren auf der 5 km Strecke unterwegs. Da zwischen dem Start des 5 km Laufs und dem Start des 10ers eine Stunde Zeit war, nahmen nicht wenige Läufer die Gelegenheit wahr, beide Strecken unter die Lauftreter zu nehmen.
Beim 10 km Lauf dominierte Felix Pinter vom VfL Marburg in 0:32:51,7, gefolgt von Moritz Weiß von der LAZ Gießen und dem Vorjahresersten David Schön vom Mitveranstalter Runners Point. Moritz und David hatten zuvor bereits den 5 km Lauf als Erster und Zweiter bestritten. Franziska Rachowski von der LAZ Gießen gewann sowohl den 5 er als auch den 10 km Lauf. Zweite wurde Maria Schmidt vor Susanne Heinbach (beide TSV Krofdorf Gleiberg). Insgesamt 29 LäuferInnen blieben unter der 40 min.-Marke. Vom Team Naunheim waren das Achim Baroth (1.M50), Werner Weber (1.M55), Matthias Ranft (2.M30) und Valentin Muela (4.M50). AK-Siege gab es auch für Silvia Sawellion (W50) und Helga Born (W65). AK- Zweite wurden Ann-Christin Weis (W30), Otto Jatsch (M65), der seinen gerontologischen Selbstversuch erfolgreich fortführte und über die 10 km eine pers. Bestzeit lief, und Bernd Bolzen (M70). Dritte in der W50 wurde Bettina Strunk. Markus Knetsch aus der Schwarzen Gruppe des Team WNZ konnte sich über einen Lauf in 0:50:41,8 freuen.
Über die 2-Runden-Distanz kam Michael Ranft hinter Moritz Weiß und David Schön auf den dritten Platz. Bei den Frauen mussten Sarah Haustein und Verene Repp im Forum Franziska Rachowski den Vortritt lassen. Altersklassensieger wurden Martina Kunze (W50) und Frank Carl (M40). Die 12.schnellste Zeit lief Mathias Müller (2.M30). Ebenfalls 2. AK-Plätze erkämpften sich Luis Carl (MJU14), Jens Schneider (M45), Karl Roth (M55) und Manfred Weber (M65). In der M45 kam Thomas Schmidt auf Rang 3, ebenso wie der M50-Läufer vom Team WNZ Dieter Dörr.
Die ersten drei Staffelplätze blieben im Umfeld des Teams. Team Naunheim 1 (Sarah, Verena, Frank C. und Michael) wurden Erste vor den “IronmanRegeneratoren” (Jens Hu, Julian, Björn und Sven). Platz drei belegte im gemischten Paarlauf unser Joungster Luis mit Partnerin (je 2 Runden!) . Unter den insgesamt 22 Staffeln traten 4 Staffeln vom Team WNZ an, die beim Forumlauf erste Wettkampfluft schnuppern konnten.
_LDW8674 -
Last not least gab es einen Bambini- und einen Kinderlauf, bei denen es weder Gewinner noch Verlierer gab und alle mit Medaillien ausgezeichnet wurden.
Der Forumlauf wurde nicht von allen Teilnehmern als bierernster Wettkampf wahrgenommen. Viele Teilnehmer gingen entweder über beide Strecken oder über die 5 km plus Staffelstrecke. Maddin wollte gar einkaufen und hatte sich einen Einkaufswagen organisiert, der nach 10 km immer noch leer war, weil das Forum am Sonntag nur für die Läufer und nicht zum Shoppen geöffnet hatte. Ein veritabler Wolf schwitzte als Charityläufer in seinem Plüschkostüm. Er ging zwar nicht über die Volle Distanz, bot aber ein tolles Fotomotiv und war eine Attraktion für die Kinder.
In der moderaten Startgebühr von 6,-€ waren Gutscheine für ein Getränk nach Wahl, eine Rennwurst und ein Eis enthalten, so dass es den meisten Teilnehmern nicht schwer fiehl, noch eine Weile zum Klönen auf dem Gelände vor dem Forum zu verbringen.

ErgebnisseFL2016