Mainhattan: #READYTORUN – and done!

Am imposantesten sieht die Frankfurter Skyline aus, wenn die Sonne untergeht: die emporragenden Hochhäuser lichtumspielt in glühenden Farben, rot, orange, grell. Da bekommt das Bankenviertel fast einen romantischen Touch, auch wenn sich dies eigentlich ausschließt. Das mit dem Sonnenuntergang hätte wahrscheinlich sogar geklappt am Sonntag, denn es kam doch tatsächlich die Sonne raus. Aber bis zum Sonnenuntergang wollten wir dann doch nicht laufen – Romantik hin oder her…Schließlich haben wir monatelang trainiert, um ein gutes Rennen zu absolvieren und mit dem Startschuss um 10 Uhr morgens das abzurufen, wofür man die Schinderei im Vorfeld auf sich genommen hatte – und um bestenfalls die 42,195 km möglichst schnell hinter sich zu bringen. Der angekündigte Sturm hielt sich erfreulicherweise in Grenzen, nur ab und an mussten wir etwas eklig gegen den Wind und Regen ankämpfen, bei Rückenwind war das aber ruck, zuck wieder vergessen. Außerdem hatten wir viele tapfere Team-Naunheim-Fans, die uns trotz des unwirtlichen Wetters tatkräftig unterstützt haben. Das hilft, auch auf den letzten Kilometern noch motiviert zu bleiben. Danke!

Der Frankfurt Marathon war 1981 der erste Citymarathon in Deutschland – und hat sich seitdem zu einem echten deutschen Marathon-Klassiker gemausert. Der Kurs ist schnell, die vielen Musikbands lassen es ordentlich krachen und der Zieleinlauf in die Frankfurter Festhalle ist an sich schon ein Erlebnis.

       

Mit dabei über die gesamte Distanz der nun bereits 46. Auflage des Mainova Frankfurt Marathons waren auch 20 Team-Naunheimler – alte Hasen, aber auch erstaunlich viele Rookies (10), die erstmals mit allen Sinnen die besondere Marathon-Luft schnuppern wollten. Vor allem viele unserer Frauen wollten es wissen, wie sich so ein Marathon wohl anfühlt. Und was soll ich sagen, unsere Rookies waren gut drauf: Alle haben es geschafft! Freude, Freude, Happiness!

  • Schnellster vom Team war Michael Schneider mit tollen 3:20:01, kurz danach lief Gunnar Klös ebenfalls mit einer Topzeit von 3:21:19 ins Ziel.
  • Alexander Claas begleitete einen Freund und finishte in 3:24:14. Die beiden landeten sogar mit Foto in einem Bericht der Frankfurter Neuen Presse. Wer nachlesen möchte: http://www.fnp.de/sport/Wenn-nichts-mehr-geht-und-ein-guter-Freund-aushilft;art684,2810442
  • Stefan Franke lief sehr gut und legte die Strecke in 3:24:14 zurück.
  • Schnellste Frau im Drachenfeld war Ann-Christin Weiß mit 3:51:18, die sich bereits knapp 6 Wochen nach ihrem erfolgreichen Münster-Marathon erneut aufs Marathon-Parkett wagte.

  

  • Karl Roth kam knapp hinter Ann-Christin mit einer Zeit von 3:51:55 ins Ziel und ist wieder gut dabei.
  • Jens Hermann war als Rookie mit dabei und hatte sich eine Endzeit unter 4 Stunden vorgenommen. Ziel mit 3:58:34 hervorragend erreicht. Super!

  • Svenja Pemsel, auch Marathon-Rookie, trainierte ebenfalls auf eine Zeit unter 4 Stunden und legte mit 3:59:18 eine Punktlandung hin. Klasse Ergebnis! Sie wurde auf der Strecke von Björn Stingl begleitet, der zeitgleich im Ziel eintraf.
  • Die nächste Rookie-Dame war Sandra Schubert, die in hervorragenden 4:09:00 die 42,195 km hinter sich ließ.
  • Es folgten mit etwas Abstand Johanna Seibert (4:17:51) und Martina Kunze (4:17:52). Die beiden kamen nahezu zeitgleich über die Ziellinie – ebenfalls als Marathon-Neulinge. Mit ihren Zeiten waren sie sehr zufrieden, und lagen nur knapp über der vorher angepeilten Zeit von 4:15:00.

  

  • Johanna Velten, Rookie-Dame Nr. 5, lief eine gute Zeit mit 4:20:13, auch wenn sie sich im Vorfeld eigentlich etwas mehr vorgenommen hatte.
  • Silvia Sawellion, Nr. 6 im Bunde der Rookies, war nach längerer verletzungsbedingter Pause pünktlich zum Frankfurt Marathon wieder gut in Form und schaffte es, die Ziellinie in einwandfreien 4:22:40 zu überqueren.

  • Dirk Enenkel war als Begleiter unterwegs und finishte in 4:26:17.
  • Die nächste Rookie-Dame war Heike Ferber, die sich über ihre Zeit von 4:30:40 sehr freute. Das Training hatte sich gelohnt!

 

  • Angela Schnorr, die Anfang Oktober auch schon in München auf der Marathonstrecke unterwegs war, wagte es nach nur 3 Wochen erneut und wollte möglichst locker durchlaufen: Sie absolvierte ihren zweiten Marathon innerhalb von 4 Wochen in einer Zeit von 04:35:48.
  • Kurz danach kam die Rookie-Frau Bettina Strunk ins Ziel. Sie überquerte die Ziellinie in 4:38:34. Auch sie hatte sich eine etwas bessere Zeit erhofft, war aber überglücklich, ihren ersten Marathon gefinisht zu haben.

  • Michael Wagner war ebenfalls erstmalig am Start eines Marathons und finishte in einer Zeit unter 5 Stunden in 4:57:45. Glückwunsch!

Außerdem gab’s noch ein paar Staffelläufer, die gemeinsam viel Spaß hatten: Anke Senzel mit Tochter Johanna sowie Sarah Haustein und Klaus Ferber liefen für’s Team, Stefan Uwe Best und Jens Hubert hatten einen Staffelplatz beim “Power-Team by Mainova” ergattert und Kamran Boroumand in der Staffel “KaStAnKa sind dabei”.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

Platz Pl.AK Startnr. Name AK Netto Brutto
2143 67 3936 » Schneider, Michael (GER) 55 03:20:01 03:21:34
2215 428 1104 » Klös, Gunnar (GER) 40 03:21:19 03:25:27
2446 325 9546 » Claas, Alexander (GER) M 03:24:14 03:25:51
2677 440 2335 » Franke, Stefan (GER) 45 03:27:04 03:28:56
670 107 F3145 » Weis, Ann-Christin (GER) 30 03:51:18 03:51:50
4819 87 8926 » Roth, Karl (GER) 60 03:51:55 03:52:42
5527 752 1873 » Hermann, Jens (GER) 50 03:58:34 04:01:46
891 154 F3603 » Pemsel, Svenja (GER) 35 03:59:18 04:04:58
5623 947 1728 » Stingl, Björn (GER) 35 03:59:18 04:04:58
1110 170 F1228 » Schubert, Sandra (GER) 30 04:09:00 04:14:40
1333 247 F3839 » Seibert, Johanna (GER) F 04:17:51 04:25:21
1334 150 F1232 » Kunze, Martina (GER) 50 04:17:52 04:25:22
1394 258 F1180 » Velten, Johanna (GER) F 04:20:13 04:25:53
1457 168 F1771 » Sawellion, Silvia (GER) 50 04:22:40 04:30:10
7244 1279 5149 » Enenkel, Dirk (GER) 45 04:26:17 04:30:26
1654 67 F1618 » Ferber, Heike (GER) 55 04:30:40 04:38:09
1749 244 F3572 » Schnorr, Angela (GER) 45 04:35:48 04:44:06
1808 216 F1447 » Strunk, Bettina (GER) 50 04:38:34 04:41:46
8287 1440 1207 » Wagner, Michael (GER) 45 04:57:45 05:05:15

Staffel-Ergebnisse:

Name Netto
team-naunheim.de

» Senzel, Anke (GER)

» Senzel, Johanna (GER)

» Ferber, Klaus (GER)

» Haustein, Sarah (GER)

03:18:21
Power-Team by Mainova

» Hubert, Jens (GER)

» Best, Stefan Uwe (GER)

03:28:20
KaStAnKa sind dabei

» Boroumand, Kamran (GER)

03:50:13